Grundstücksverkauf vor dem Amtgericht

Sehr geehrter Herr Bürgermeister.

Da anscheinend die jahrelangen Bemühungen das Grundstück, Kölner Straße/ Heinrich-Jansen- weg (vor dem Amtsgericht) zu verkaufen, keinen Erfolg gehabt haben, sollte man jetzt andere Wege gegen. Die Bürgerpartei beantragt deshalb,der Rat möge beschließen dieses Grundstück zu einem symbolischen Preis voneinem Euro an einen geeigneten Investor zu verkaufen. Der Rat möge weiterhindie Verwaltung dazu beauftragen, diesen Investor zu suchen.

Begründung:
Hückelhoven darf Erkelenz nicht weiter den Rang ablaufen, deshalb benötigt Erkelenz dringend in der Innenstadt ein Publikumsmagnet um Kunden zu binden bzw. einen Kaufanreiz zu geben. Das freie Grundstück vor dem Amtsgericht bietet sich da an bebaut zu werden. Ideal wäre da ein Geschäftshaus, worin sich große Konzerne wie, Strauss, Tengelmann, Metro oder sonstige wohl fühlen. DieKölner Straße braucht gerade dort eine Belebung.

Erkelenz, den 06.12.2007

Kommentare sind geschlossen.

Open chat
Kummerkasten-Bürgerpartei