Ordnungsamt Umleitung des Schwerverkehrs in „Erkelenz – Nord

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
 
hiermit stellt die Fraktion der BÜRGERPARTEI e.V. einen Antrag auf Umleitung des Schwerverkehrs in Erkelenz- Nord

Bürger aus dem Bereich Karolingerring / Frankenring haben sich an uns gewandt mit der Bitte um Unterstützung. Schwerverkehr, der das neu zu bebauende Gebiet in Erkelenz Nord bedient, fährt durch die erwähnten Straßen, die Aufgrund ihrer Struktur als Spielstraßen ausgelegt sind (Pflasterung) und als solche auch von Kindern genutzt werden. Kinder spielen dort und haben dort ihren Weg zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und den Fußweg zum Kindergarten. Besorgte Eltern baten nun darum, den Schwerverkehr über den neu errichteten Kreisverkehran der B57  in das Baugebiet zu leiten. Das würde die Sicherheit der Kinder sowie die Wohnqualität in diesem Gebiet beträchtlich steigern. Wir sehen hierdurch keine Einschränkung des Schwerverkehrs. Im Gegenteil, wir sehen
 
1.  Erhöhung der Sicherheit von Kindern und Passanten in einem Wohngebiet
 
2.  Weniger reparaturträchtige Nutzung der gepflasterten Straßen durch Schwerverkehr
 
3.  Kosten für die Reinigung der Straßen in diesem Gebiet sinken
 
Da die Verkehrsführung auf diesen Straßen allein Sache der Stadt ist, liegt hier die Kompetenz dieses Problem zu bearbeiten.

Anliegend finden sie einen Vorschlag der neuen Verkehrsführung sowie die Unterschriften von 111 besorgten Bürgern aus dem Wohngebiet.
 
Erkelenz, den 11.10.1999

Kommentare sind geschlossen.