Stelle des Stadtbaudirektors nicht mehr neu besetzen 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister !
 
Die Fraktion der Bürgerpartei beantragt, der Rat möge beschließen im Falle des vorzeitigen Ausscheidens (in diesem Jahr) des Stadtbaudirektors Pape, die Stelle des Stadtbaudirektors nicht mehr zu besetzen. Die Aufgaben des Stadtbaudirektors sollen künftig vom Technischen Beigeordneten übernommen werden. Da die Stelle des Technischen Beigeordneten zur Zeit in der Ausschreibung steht, sollte man dies bei den Qualifikationskriterien beachten.
 
Begründung: 
Wir halten es für richtig, in der besonderen Lage der Stadt Erkelenz, die durch Umsiedlungen (Rheinbraun) bedroht ist, an der Stelle des Technischen Beigeordneten festzuhalten. Da wir aus der Vergangenheit wissen, dass der Technische Beigeordnete in der Lage war gleichzeitig zu seinem Aufgabenbereich, auch noch den Aufgabenbereich des 1.Beigeordneten, also stellv. Verwaltungschef, bzw. stellv. Stadtdirektor und jetzt stellv. Bürgermeister, zu erfüllen, dürfte das zusätzliche Aufgabengebiet den Technischen Beigeordneten nicht überfordern. Gleichzeit könnte so eine Straffung der Verwaltung vollzogen werden, die eine Kostenersparnis von rund 200.000 DM jährlich bewirkt.
 
Erkelenz, den 27.03.2000

Kommentare sind geschlossen.