Straßenbeleuchtung bis Mitternacht 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister !
 
Die Fraktion der Bürgerpartei stellt folgenden Antrag:
Die Verwaltung möge veranlassen, dass spätestens ab 1. Juni die Straßenbeleuchtung in den Stadtbezirken erst gegen Mitternacht abgeschaltet wird.
Begründung:
Sparmaßnahmen haben anscheinend die Verwaltung ohne Ratsbeschluss dazu veranlasst, die Straßenbeleuchtungszeiten zu kürzen. Anstatt um Mitternacht (24.00 Uhr) gehen die Lampen jetzt schon um 22.30 Uhr aus. Dies stößt zu Recht auf heftige Proteste der Bürger. In der heutigen Zeit, in der täglich fast 24 Stunden Betriebsamkeit herrscht, ist es ein Unding, den Menschen um 22.30 Uhr das Straßenlicht auszuschalten. Ein höheres Unfallrisiko und eine höhere Kriminalitätsrate dürften zwangsläufig aus der „Verdunkelung“ resultieren.
Falls Ihre Verwaltung eine Straßenbeleuchtung bis Mitternacht nicht zu finanzieren weiß, sind wir gerne bereit, Ihnen und der Verwaltung, wie schon so oft, andere Einsparmöglichkeiten aufzuzeigen.

Erkelenz, den 06.05.2003

Kommentare sind geschlossen.

Open chat
Kummerkasten-Bürgerpartei